Schuljahr 2021/2022

An unserer Gemeinschaftsschule wird nicht nur im Klassenzimmer gelernt, sondern es ist immer was los. Einen kleinen Einblick in unsere Aktionen aus dem Schuljahr 2021/2022 finden Sie hier. 

Teilnahme am Sportpass

Unbenannt.png

Wir waren dabei! 

Laufend zu mehr Gesundheit und Klimaschutz

Wir haben mit allen Klassen der Grundschule an der Aktion SpoSpiTo-Bewegungs-Pass 2022 teilgenommen.

Beim großen Gewinnspiel hat es leider keinen Einzelpreis gegeben, aber alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde. Die beiden Sieger-Klassen, die am meisten Einheiten zurückgelegt hatten, bekamen sogar ein Bewegungsablauf-Spiel für die Klasse.

Wir gratulieren der 1D und der 3D und wünschen ihnen viel Spaß beim Ausprobieren! 

SpoSpiTo Gewinner.jpeg

bundesjugendspiele

Bei strahlend blauem Himmel, heißen Temperaturen und Sonnenschein pur, fanden am Freitag vor den Pfingstferien endlich wieder die Bundesjugendspiele der LU-GMS statt. Nachdem sie aufgrund der Pandemie in den  vergangenen zwei Jahren in einem anderen Modus ausgetragen werden mussten – virtuell über Videobeiträge mit stark veränderten Disziplinen - war die Freude nun groß, die Wettkämpfe wieder mit vielen Sportlerinnen und Sportlern auf der Außenanlage hinter der Gemeindehalle bestreiten zu können. Die Stimmung rund um die Tartanbahn, die Sprunggrube und die Wurfanlage war gut.  Ein Dank an das Organisationsteam,  alle Beteiligten und an den Wettergott.

IMG_7089.jpg
IMG_7091.jpg

Schullandheim der lg 7.1/7.2

Mittwoch, der 4.05.2022 um 9.00 Uhr an der Gemeindehalle in Schwaikheim. Endlich war der Tag, dem wir alle entgegen gefiebert hatten, da. Unser Schullandheim konnte nun beginnen.

Gut gelaunt starteten wir unsere Busfahrt und nach nur eineinhalb Stunden waren wir in unserer Jugendherberge in Sonnenbühl-Erpfingen angekommen. Nach einer kleinen Vesperpause, stürmten wir das Gelände und vor allem den Fußballplatz. Dann konnten wir unsere Zimmer beziehen und uns für unseren ersten Programmpunkt am Abend mit einem leckeren Abendessen stärken.

 

Am Abend ging es dann los zu einer Eulenführung. Das war wirklich total spannend. Zunächst erfuhren wir viel Wissenswertes über die verschiedenen Eulenarten und lernten auch deren Rufe kennen.  Schließlich machten wir auf leisen Sohlen und mucksmäuschenstill zum Waldrand auf. Tatsächlich hatten wir das Glück, ein Waldkauzpaar zu hören und sogar zu sehen. Sie flogen sogar recht tief über unseren Köpfen hinweg. Was für ein Erlebnis. Müde und glücklich fielen wir am Ende der Nachtwanderung in unsere bequemen Betten.

Nach einem stärkenden Frühstück am Morgen ging es weiter mit ganz besonderen Programmpunkten. Im Wechsel gab es für unsere Lerngruppen ein Selbstbehauptungstraining und ein Training zur Stärkung der Sozialkompetenz. Dabei mussten wir als Lerngruppe ziemlich knifflige Aufgaben lösen, aber das haben wir natürlich geschafft! Im Selbstbehauptungstraining war es für uns alle besonders spannend. Unser Trainer zeigte uns, wie wir uns im Ernstfall wehren und wie wir Grenzen setzen können, wenn uns etwas nicht gefällt. Dabei haben wir auch viele praktische Übungen gemacht. Der Tag war ein voller Erfolg!

Nach einer ruhigen Nacht starteten wir zu unserem letzten Programmpunkt. Gemeinsam wanderten wir zur Bärenhöhle. Nach einem doch recht anstrengenden, aber zum Glück kurzen Aufstieg, hatten wir es geschafft und durften einer spannenden Führung durch die Bärenhöhle folgen.  Dabei erfuhren wir einiges über deren Entdeckung, Entstehung und die Besiedlung durch Menschen und Höhlenbären. Schließlich wanderten wir zurück und durften dann noch die Sommerrodelbahn unsicher machen. Das war vielleicht ein Spaß. Am liebsten hätten wir damit gar nicht aufgehört. Um 17.00 Uhr wurden wir von unserem Bus an der Jugendherberge abgeholt und kamen gegen 19.00 Uhr glücklich und zufrieden wieder in Schwaikheim an . 

 

Das Schullandheim hat uns allen richtig viel Spaß gemacht und wir könnten uns sowohl als Lerngruppe als auch als Stufe noch besser kennen lernen. 

 

                                                                                              Die Lerngruppen 7.1 und 7.2

völkerballturnier der LG 3-5

Am Dienstag, den 17. Mai 2022 kämpften die Jahrgangsstufen 3 bis 5 um den begehrten Wanderpokal im Völkerball. Jede Klasse bzw. Lerngruppe stellte ein Team und so traten acht Mannschaften in der Gemeindehalle gegeneinander an. In den jeweiligen Gruppenphasen gab es heiß umkämpfte Spiele und starke Ballwechsel, die Emotionen kochten manchmal schon hoch. Nach den Gruppenspielen standen sich im Finale schließlich die Lerngruppen 5.1 und 5.2 gegenüber. Auch hier ging es sehr eng zu und die SchülerInnen waren mit Feuereifer dabei.

Am Ende eines packenden Endspiels durfte die 5.1 als Völkerball-Champion der LU-GMS den Siegerpokal in Empfang nehmen.

P1100381.JPG

Spendenaktion für die Ukraine

Wir möchten herzlich DANKE sagen! Nur durch den Einsatz unseren fleißigen Bäckern und Bäckerinnen, Waffelteigmachern und Kaffeekochern und den unermüdlichen Helfern am Stand konnten wir Einnahmen mit der unglaublichen Summe von 1331,70 Euro einnehmen.

Durch eine Spendenkasse am Stand von König Bau konnten wir die Summe auf 1400,- Euro aufrunden. Dieses Geld übergaben wir dann gemeinsam mit dem Vorstand des Albvereins Willi und Ursula Geisel am 24.05.2022. Die Freude von Frau Domdai und ihren Mitarbeitern war sehr groß und die versicherte uns, dass dies eine große Hilfe für ihr Aktionen in der Ukraine sei.

Am 22.05.2022 fand unsere langgeplante Spendenaktion des Elternbeirates in Kooperation mit dem Albverein Schwaikheim für die Ukrainehilfe statt.

Die Eltern aller Klassen und Lerngruppen der Ludwig-Uhland-Gemeinschaftsschule und Mitglieder des Albvereins waren aufgerufen, Kuchen, Muffins, Waffelteig und Kaffee zu spenden. Wir waren sehr beeindruckt und überglücklich, wie viele Eltern, Großeltern und Schüler diese Aktion unterstützt haben.

Durch die zahlreichen Spenden konnten wir zwischen 12 und 17 Uhr die Besucher des Aktionstages mit köstlichen Kuchen, Waffeln und Kaffee verköstigen und an unseren Sitzgelegenheiten zum netten Kaffeeklatsch einladen.

IMG-20220524-WA0005 (2).jpg

Übergabe an Frau Domdai

image2.jpeg
IMG-20220522-WA0006.jpg

Prüfungscafe und prüfuungssegen

Nachdem es im letzten Jahr einen Prüfungssegen online gab öffnete in diesem Jahr zum 1. Mal ein Prüfungscafe für die Prüflinge der Hauptschulabschlussprüfung und der Mittleren Reife.

Das Cafe öffnete an den Prüfungstagen um 7.30 Uhr. Mit heißem und kaltem Tee, kleinen Texten, Bonbons und Gesprächen versuchten sich die 9. Und 10. Klässer auf die Prüfungen einzustimmen. Manche ließen sich segnen und Mut zu sprechen. Die beiden Schulseelsorgerinnen Jerseny Sivarajah und Brigitte Schäfer sorgten für eine entspannte Stimmung und beruhigten die aufgeregten Schülerinnen und Schüler. Für jeden Prüfling gab es dann noch eine Glückwunschkarte und einen Traubenzucker auf den Prüfungstischen. 

Prüfungscafe 2.jpg

Gott hat uns keinen Geist der Furcht gegeben - 

Wir danken dir für alles, was Du uns an Begabungen

und Fähigkeiten gegeben hast - was uns reich macht.

Gott gibt einen Geist der tätigen Kraft - 

Wir bitten dich um deine Kraft 

und um gute Aussichten für das, was vor uns liegt.

Gott gibt liebevolle Zuwendung - 

Wir bitten dich um deine rettende Hand,

dort wo wir Angst haben und innerlich um Hilfe rufen.

Gott gibt einen Geist, der Gelassenheit bringt. 

Wir bitten dich um Ruhe,

immer wenn es drunter und drüber geht.

Gott spricht: Fürchte dich nicht, ich habe dich erlöst. (Jes 43) 

Wir danken dir für deine Zusage und Nähe,

in allen Stunden unseres Lebens.

Amen

Prüfungscafe 1.jpg

radaktionstag
für die Grundschule

Am Montag, den 9.5.2022 fand an der LU-GMS der erste Fahrradaktionstag in der Geschichte der Schule statt, veranstaltet durch den Württembergischen Radsportverband. Auch Petrus wollte uns diesen Tag nicht vermiesen und so konnten bei strahlendem Sonnenschein gefühlt eine Million Grundschüler aus den Klassen 1 bis 4 ihr Können auf zwei Rädern unter Beweis stellen. 

 

Genauer gesagt war dies an 14 Stationen möglich, die auf dem Gelände rund um die Gemeindehalle und vor dem Pavillon 4 von fleißigen Helfern aufgebaut und betreut wurden. Zu den Aufgaben gehörten beispielsweise der Radfahrlimbo, bei dem die Kinder geschickt unter einem Seil duckend durchfahren mussten oder auch eine Übung, bei der es um das sichere Fahren in der Kolonne und das Überholen ging. Auch eine gefürchtete Wippe war Teil des Programms, doch die mutigen Schülerinnen und Schüler der LU-GMS und der Eichendorffschule machten auch vor diesem Hindernis nicht Halt. 

 

Auch wenn es wegen der einen oder anderen abgesprungenen Kette schmutzige Finger gab und einigen Kindern die Anstrengungen am Ende dieses sportlichen Vormittags anzumerken war, konnte man in sehr viele glückliche Gesichter blicken. Denn gelernt haben die Kinder an diesem Tag sehr viel und das, obwohl kein Unterricht im eigentlichen Sinne stattgefunden hat.

 

Ein besonderer Dank geht an Frau Kolbe und Herr Nagel für die Organisation und natürlich auch ein großes Dankeschön an alle beteiligten Helfer aus der Elternschaft und dem Kollegium.

berufsparcour

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 und 9 durften am Dienstag, den 3. Mai an einem   vom Technikzentrum Minden-Lübbecke e.V. entwickelte Berufsparcours teilnehmen. Dabei geht es darum, verschiedene Berufe kennenzulernen und herauszufinden, welche Fähigkeiten wir haben und welche Berufe zu diesen Fähigkeiten passen. Alle erhielten einen Laufzettel, auf dem insgesamt 20 Stationen aufgelistet waren. Diese Stationen konnten dann nacheinander besucht werden. An den einzelnen Stationen befanden sich immer Anweisungen und Erklärungen, was zu tun ist, und welche Fähigkeiten dafür benötigt werden. Es war auch vermerkt, zu welchen Berufen die jeweiligen Aufgaben gehörten. Unterstützt wurden wir dabei von Lehrern, den beiden Schulsozialarbeitern und von den Mittarbeiterinnen des Kreisjugendrings.

Die Aufgaben an den Stationen waren recht unterschiedlich. Es gab zum Beispiel eine Station, an der man eine Stoffserviette zu einem stehenden Fächer falten sollte. Diese Aufgabe war dem Bereich Hotelberufe zugeordnet. An jeder Station lagen Lösungen bereit oder wir gaben uns selbst Punkte, sodass am Ende auf dem Laufzettel ersichtlich war, wo unsere Stärken und Schwächen liegen.

Es war eine großartige Erfahrung, denn wir haben einen Überblick darüber bekommen, welche Berufe zu uns passen und welche eher ungeeignet sind.  

IMG_6716.jpg
IMG_6708 (2).jpg

mic drop 
klasse 10 

DANKE FÜR eure Klicks!

Ludwig-Uhland-Gemeinschaftsschule gehört zu den Gewinnern

Kurz vor Wettbewerb Schluss haben die Schülerinnen und Schüler der Lerngruppe 10.2 noch einmal kräftig Stimmen für ihr Video gesammelt - mitten im Ortskern von Schwaikheim. 

Nun kam die erfreuliche Nachricht: Platz 3 beim Wettbewerb #micdrop der Kreissparkasse Waiblingen für die Jugendlichen der Ludwig-Uhland-Gemeinschaftsschule. 

Mit 2613 Stimmen lagen sie nur knapp hinter den zwei großen Schulzentren, der Anna-Haag-Schule in Backnang (1. Platz) und dem Bildungszentrum Weissacher Tal (2. Platz). Ein großer Erfolg für die Abschlussklasse aus Schwaikheim. Die Gewinner-Videos sind auf der Homepage der Sparkasse Waiblingen zu sehen. Die Lerngruppe 10.2 bedankt sich bei ALLEN, die sie bei diesem Wettbewerb unterstützt haben und für das Video „Stay together“ gevotet haben.

Und natürlich ein riesen Dank an die Kreissparkasse Waiblingen für die Gewinnsumme von 1.000 Euro, die zur großen Freude der Schülerinnen und Schüler direkt in die Klassenkasse fließen.

IMG_6932.jpg
c8499028-5782-4b9f-a2fe-78901428fa8e.JPG

Schüler der LG beim Informationsstand und werben für die Likes 

Die LG belegt den 3.Platz 

Einzug in den Neubau

Die Freude war groß bei den Schülerinnen und Schülern der Stufen 5 bis 8 als es am ersten Tag nach den Osterferien endlich hieß: „Umziehen in den Neubau!“

Alle packten tatkräftig mit an, es wurde fleißig geräumt, gepackt und geschleppt. In den neuen Räumlichkeiten angekommen ging es nach dem ersten Rundgang ans Einrichten, Möbel rücken und Verstauen. Auch zieren bereits erste Lernplakate, Bilder und andere Schülerwerke die Wände. Trotz aller Anstrengung war die Stimmung gut, denn die tollen Räumlichkeiten sprechen für sich.

Im Namen aller Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe und den Lehrkräften bedanken wir uns bei unserem Schulträger – der Gemeinde Schwaikheim - für diesen tollen Neubau und freuen uns bereits jetzt auf das Lernen und Arbeiten in dieser Umgebung und den Start des Mensabetriebs in einer Woche.

Politikunterricht mal anders:
Jugendoffizier
zu Besuch bei der 10.2

Dank einer Kooperation der Bundeswehr mit dem Kultusministerium hatte unsere diesjährige Realschulabschlussklasse die Möglichkeit, einen Jugendoffizier kennenzulernen. 

Hautnah konnten die Schülerinnen und Schüler der Lerngruppe 10.2 kurz vor den Osterferien in das Thema Sicherheitspolitik/Friedenssicherung eintauchen. Der Jugendoffizier der Bundeswehr erklärte den Jugendlichen an diesem Nachmittag sehr anschaulich die deutsche Rolle in der internationalen Staatengemeinschaft. Dabei wurde besonders die sicherheitspolitische Einbindung in die UNO, die NATO und die EU angesprochen.  Anschließend wurde den Schülerinnen und Schülern anhand von konkreten Beispielen der Auftrag und die Aufgaben der Bundeswehr veranschaulicht. Dabei wurden auch die unterschiedlichen Auslandseinsätze der Bundeswehr beleuchtet. Eine große Rolle spielte das aktuelle Thema Ukraine. Geduldig beantwortete Kapitänleutnant Stefan Siegmann alle Fragen der Klasse und gab einen Einblick in seinen Arbeitsalltag bei der Marine. Dabei kamen auch seine persönlichen Erfahrungen nicht zu kurz. Leider vergingen diese zwei spannenden Gemeinschaftskundestunden viel zu schnell. Die Klasse 10.2 hätte noch einige Fragen gehabt…

Die LG belegt den 3.Platz 

Foto Jugendoffizier.jpg

Schüler der Klasse 10.2 und der Kapitänleutnant Stefan Siegmann

Besuch Jugendoffizier.jpg

Theateraufführung  
für die Grundschule

Am Dienstag, den 29. März gingen wir ins Theater in die Gemeindehalle zu Herrn Potefsky und Herrn Kamkafsky. Sie brachten uns mit ihrem „furiosen Küchenzirkus“ zum Lachen. 

Die beiden wollten einen Apfelkuchen backen und erfanden einen Roboter, der die Äpfel schälte. In den Teig kamen 500g Musik, Zucker, jonglierte Eier, Mehl und ganz viel Schokopulver. Die wichtigste Zutat aber waren Kunststücke. Ein Rückwärtssalto, ein einhändiger Handstand und ein wunderbares Kunststück: Balancieren auf einem Brett, das auf zwei Rollen und drei Kisten lag. Einer der beiden Schauspieler stieg auf den Turm aus diesen Materialien, das war sehr beeindruckend. 

Die Männer holten immer wieder Lehrerinnen zu sich auf die Bühne. Frau Feldheim musste ein Rad vorführen und Frau Hauslaib als Esel eine Karotte in den Mund nehmen. Die Schauspieler mussten die Karotte beim Jonglierten mit Kegeln abtreffen – sie schafften es. 

Am Ende war der Apfelkuchen fertig und landete in Herrn Kamkafskys Gesicht. Der hatte die ganze Sahne im Gesicht. 

Es war ein tolles Theatererlebnis.

(verfasst von Schülerinnen und Schülern der 4d)

IMG_6210.jpg
IMG_6179.jpg
IMG_6217.jpg
IMG_6229.jpg

müllsammelaktion
der 1b

Die Klasse 1b hat im Religionsunterricht bei Frau Schäfer erfahren, dass Gott die Welt erschaffen hat und dass er Alles wachsen lässt. Die Schüler und Schülerinnen haben sich dann auf die Suche nach Frühlingsblühern gemacht und ganz viel Müll auf dem Spielplatz gefunden. Schnell war die Idee da, dass die Kinder gerne sauber machen wollen. Der Bauhof hat Eimer, Zangen, Kappen und Westen zur Verfügung gestellt und innerhalb einer Stunde war der Spielplatz frei von Müll. Es war einiges zusammmen gekommen! Ein Dankeschön an einen Papa, der für die ganze Putzmannschaft eine Kiste Mandarinen zur Stärkung vorbei gebracht hat und den Bauhof für die Ausrüstung und die Unterstützung.

Die Aktion hat allen viel Spaß gemacht! 

Die fleißigen Helfer haben den Spielplatz von viel Unrat und Müll befreit. 

Klasse 1b Muell.jpg
klasse 1 b Muell sammeln.jpg

mitmachen Ehrensache

Helfende Hände

Am 3.12.2021 sah es im Klassenzimmer der Lerngruppe 7.2 ziemlich leer aus. Viele SchülerInnen waren nicht da. Was war passiert?

Die SchülerInnen der 7.2 und ein Schüler der 10.2 verbrachten ihren Tag für den guten Zweck einmal ganz woanders. Bei verschiedenen Betrieben im Umkreis arbeiteten sie fleißig für die Aktion „Mitmachen Ehrensache“. Gleichzeitig war es auch ein Minipraktikum, dass für manche einen Einblick in einen für sie interessanten Beruf brachte.

Ein Dank geht an die Betriebe, die auch in dieser schwierigen Zeit die SchülerInnen herzlich aufgenommen haben. Das erarbeitete Geld kommt im Rahmen dieser Aktion dem Tierpflegenest in Backnang zugute.

m+e -info-truck

Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen 9 und 10 konnten sich praxisnah im hochmodernen M+E-Info Truck über die Ausbildungsberufe und die Berufswelt der Metall- und Elektro-Industrie informieren. Dabei sollen besonders junge Frauen für eine technische Ausbildung gewonnen werden. So zeigt der zweigeschossige Info Truck mit neusten Multimedia-Anwendungen und anschaulichen Experimentierstationen, dass der typische Frauenberuf des 21. Jahrhunderts eben auch Mechatronikerin oder Anlagemechanikerin sein kann. Die Jugendlichen lernten an diesem Vormittag an M+E-typischen Arbeitsplätzen technische Zusammenhänge kennen und erlebten die Fazination Technik live. Sie konnten eine computergesteuerte CNC-Fräsmaschine programmieren und selbst ein eigenes Werkstück anfertigen. Anschließend gab es noch Berufskundeunterricht der modernen Art: Auf einem 1,5 Quadratmeter großen Multitouchtable sahen die Schülerinnen und Schüler eine animierte 3D-Softwareanwendung und begaben sich auf eine interaktive Erkundungsreise durch ein virtuelles M+E-Unternehmen. Begleitet wurden die Jugendlichen von einem Beraterteam, das praxisnah aus dem Arbeitsalltag berichtete.

Über die vielen neuen Eindrücke und Erkenntnisse waren die 9. und 10. Klässler sehr dankbar und arbeiteten motiviert mit.

Baumplanzaktion der VKL

10 Schüler und Schülerinnen der internationalen Vorbereitungsklasse machten sich am Mittwoch, 17.11.2021, zu Fuß auf den Weg. Früh morgens, mit Spaten und viel Motivation ausgestattet, gingen wir zusammen mit Roland Escher, einem Schwaikheimer Original, zu seinem „Stückle“ im Gewann Hummelberg. Nach einer knappen halben Stunde waren wir endlich da!

Es wurde kurz in die Hände gespuckt und los ging’s!

Zuerst galt es ein Loch zu graben. Das war harte Arbeit – die Erde war nämlich nach dem vielen Regen – sehr schwer! Da zeigte sich schnell, wer richtige „Muckis“ hatte. Dann setzten die Schüler und Schülerinnen den Obstbaum mittig ein, gaben ihm eine Stütze an die Seite und schütteten die Pflanzgrube wieder zu. Anschließend wurde die bepflanzte Fläche reichlich gewässert und gemulcht.

Gepflanzt haben die Kinder einen Apfel -, einen Kirsch -, und einen Zwetschgenbaum.  

Soviel „Action“ hatte natürlich alle hungrig gemacht! Mit großem Appetit und glücklich nach getaner Arbeit stürzten sich die Hobbygärtner auf die frischen Brezeln, die Uwe Kaiser, der zweite Fachmann in unserer Runde, noch schnell geholt hatte.  

Für uns „Stadtmenschen“ war’s ein tolles Erlebnis und eine neue Erfahrung!

Herzlichen Dank an Roland Escher und Uwe Kaiser!

(Ilona Scheller, Klassenlehrerin)

IMG_0192-2.jpg

Kinderlabor Ludwigsburg

Früh um 7:25 Uhr am 22.11.2021 hat sich die Klasse 3d am Bahnhof getroffen und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf Erkundungstour gegangen. Nach einer Stunde Fahrt, umsteigen und Stadtkarte lesen sind wir an der pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg angekommen. Pünktlich um 9:00 Uhr startete unsere Exkursion im chemischen Labor. Salz Mörsern, extrahieren, filtern und verdampfen, Raketen starten lassen, Flaschengeister chemisch entstehen und Gummibärchen tauchen lassen, ohne dass sie nass werden. Nachdem die Kinder drei Stunden Forscherluft geschnuppert hatten, sind sie die Rückreise angetreten - im Gepäck viele Geheimnisse der Chemie.  

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom

Besuch des 
Stadtarchivs Ludwigsburg

Die Lerngruppe 5.1 durfte sich am 27.10.2021 auf Spurensuche im Staatsarchiv Ludwigsburg begeben. Nach einem Rundgang durch die vielen Gänge, durften wir einmal wie ein Archivar die schweren Regale mit den Rädern bewegen. Drei Originale Gegenstände hatte die Archivarin für uns vorbereitet, die wir genauer betrachten durften. Eine Originale Urkunde mit Siegel aus dem 12. Jahrhundert, ein Brief von Martin Luther und ein Zeitungsartikel von 1944. Wir hatten tolle und

faszinierende Einblicke in das Alltagsleben vergangener Zeiten.

20211027_101430.jpg
20211027_095343.jpg

Übernachtung der Lerngruppe 5

20211028_173227
20211028_192827
20211028_201850
20211028_180202

Für die Lerngruppen 5.1 und 5.2 stand vor den Herbstferien noch eine besondere Kennenlernaktion an –

die Übernachtung im Jugendzentrum Schwaikheim.

An zwei Donnerstagnachmittagen trafen sich die jeweiligen Lerngruppen im Juze mit ihren Lerngruppenleiterinnen und den Schulsozialarbeitern, Frau Adamou und Herrn Schuster. Zunächst wurden verschiedene kooperative Spiele gemacht, bei denen es darauf ankam, in der Gruppe gut zusammenzuarbeiten. Nach einem gemeinsamen Abendessen ging es raus zum Fackellauf durch die dunkeln Straßen Schwaikheims. Die Lerngruppenleiterinnen Frau Kehrer und Frau Geiger waren natürlich mit dabei und haben auch die Nacht mit ihren Schüler/innen im Jugendzentrum verbracht. Alle Beteiligten hatten sehr viel Spaß bei der Aktion, auch wenn die Nacht wohl etwas kürzer war als sonst.

besuch der Landeshauptstadt Stuttgart

IMG_9078.jpg
IMG_4958.jpg

Am Montag, 25.10.2021 machten sich die Lerngruppen 6 auf nach Stuttgart, um endlich alles live zu sehen, was im Geographieunterricht vorher durchgenommen wurde. 

Schon im Unterricht war die Begeisterung für die Landeshauptstadt und ihre Sehenswürdigkeiten groß.

In Gruppen wurden Plakate zu den Sehenswürdigkeiten der Stuttgarter Innenstadt hergestellt und Mini-Vorträge gehalten.

Also wurden die Plakate in die Rücksäcke gepackt und in Stuttgart gab es dann eine Stadtführung von Schülern für Schüler.

Unsere Stationen waren der Bahnhof, die Königstraße, der Königsbau, das Neue Schloss und das Alte Schloss, das Kunstmuseum, die Stiftskirche, die Markthalle, das Rathaus, der Landtag und die Staatsgalerie.

Danach durften die Schüler in Gruppen freie Zeit in Stuttgart genießen. Die Schüler kamen alle pünktlich zum Treffpunkt und berichteten begeistert von ihren Unternehmungen. Sie waren Läden erkunden und shoppen, haben sich mit Essen und Getränken versorgt und einige haben sogar eine Runde mit dem Riesenrad gedreht.

Lichterfest

Am späten Freitagnachmittag des 12.11.21 haben sich die Kinder der 2d der Eichendorff Schule mit Fackeln und guter Laune durch den dichten Nebel gewagt. Am Platz vor der Fritz-Ulrich-Halle hat die Klasse unter Leitung der Klassenlehrerin Frau Frank die ersten Gedichte präsentiert. Nach einem langen Spaziergang in der Kälte  haben die Kinder auf dem Hof eingeübte, herbstliche Gedichte vorgetragen und nach einer Stärkung mit leckeren Weckmännern und heißem Tee haben sich alle in die Dunkelheit Schwaikheims verabschiedet. Vielen herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen des Lichterfestes beigetragen haben.

Kürbisse schnitzen
für das Haus Elim

Gruselnacht in der Eichendorff Grundschule der Klasse 4d
Gruselnacht in der Eichendorff Grundschule der Klasse 4d

press to zoom
Kürbis der LG 5.1
Kürbis der LG 5.1

press to zoom
Klasse 3d im Haus Elim
Klasse 3d im Haus Elim

press to zoom
Gruselnacht in der Eichendorff Grundschule der Klasse 4d
Gruselnacht in der Eichendorff Grundschule der Klasse 4d

press to zoom
1/5

Die Schüler der Klasse 3d aus der Eichendorffschule schenkten am Donnerstag, den 28.10.21 14 Gruselkürbisse, um das Haus Elim in eine herbstlich-schaurige Atmosphäre zu tauchen. Die Seniorinnen und Senioren waren sichtlich gerührt über den Besuch und die Mitbringsel der Schulkinder.

 

Die Schnitzaktion der Ludwig-Uhland-Gemeinschaftsschule, zu der die Eichendorffschule gehört, wurde erst möglich durch die Spende von Kürbissen durch den Bund der Selbstständigen Schwaikheim e.V. - also wurde in den letzten Tagen in vielen  verschiedenen Klassen eifrig mit dem Schnitzmesser gearbeitet und Kürbisse geschnitzt. So auch in der Klasse 3d, die die selbstgestalteten Kunstwerke wie bereits im letzten Jahr dem Haus Elim schenkte. „Das war eine wirklich tolle Aktion“, so die Stimmen der Kinder der 3d. Mit viel Herzblut und Elan haben die Kinder geschnitzt, um den Bewohnern des Haus Elims eine Freude zu machen.

Froschkönig oder so ... 
Autorenlesung
 Klasse 3

Vergangene Woche besuchten die Kinder der Klassenstufe 3 die Autorenlesung/ das Kindertheater von und mit Achim Sonntag in der Gemeindebücherei Schwaikheim. An diesem Tag trug der Autor den Kindern sein Literaturprojekt „Froschkönig oder so…“ vor. In Reimen und nach Motiven des grimmschen Märchens präsentierte er die Geschichte eines begeisterten Schwimmers, welcher in den See der Wasserfee springt und zur Strafe in einen Frosch verwandelt wird. Zunächst klingt das Märchen ganz bekannt, doch schnell wird klar, dass dieses Mal die Geschichte aus der Perspektive des Frosches erzählt wird. Auch die Zuhörer wurden in den Erzählprozess mit einbezogen.Die Kinder lernten eine Art Refrain, welcher nach jedem kurzen Abenteuer des Frosches wiederholt wird. Zudem wurden die Kinder auch beim Finden der passenden Reime innerhalb der Geschichte miteingebunden.

Wir bedanken uns ganz herzliche bei Herrn Achim Sonntag und der Gemeindebücherei Schwaikheim für den spannenden und lustigen Vortrag!

Schüler der 3.Klasse bei der Autorenlesung.jpg

LÖWEN RETTEN LEBEN
prüfen-rufen-drücken

Prüfen – Rufen – Drücken Unter diesem Motto erlernten die SchülerInnen der Lerngruppen 6 und 7 im Rahmen des Schulprojekts „Löwen retten Leben“, mit Unterstützung der DLRG Kernen, die Laienreanimation. 

Ziel diese Schulprojekts ist es SchülerInnen schon frühzeitig an die lebensrettenden Maßnahmen heranzuführen, damit sie im Notfall helfen können. Nach wie vor sind viel zu wenig Menschen dazu in der Lage einer Person, die nicht mehr atmet, zu helfen. Wenn bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes nicht mit der Reanimation begonnen wird, überleben nur die wenigsten. Mit jeder Minute sinkt die Überlebenswahrscheinlichkeit um 10%.

 

Die SchülerInnen waren mit vollem Eifer dabei und hielten auch die 8 Minuten Reanimation bei der gemeinsamen Abschlussübung motiviert durch. Am Ende taten zwar die Hände und Arme weh aber die meisten äußerten danach überzeugt: „Natürlich würde ich helfen, wenn das die einzige Chance ist, dass der Mensch überlebt.“

DSC01103.JPG
DSC01100.JPG

BLAULICHTTAG 2021
Helfer in besonderer Mission

PANA1608
PANA1608

press to zoom
PANA1597
PANA1597

press to zoom
PANA1510
PANA1510

press to zoom
PANA1608
PANA1608

press to zoom
1/6

Am frühen Morgen des 18.10.2021 war schon einiges los auf dem Geländer der Ludwig-Uhland-Gemeinschaftsschule. Ein Rettungswagen, ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Schwaikheim und ein Rettungsboot der DLRG waren für einen speziellen Einsatz vor Ort. Zum Glück war es kein Ernstfall, die Rettungskräfte waren stattdessen in besonderer Mission im Einsatz.

Alle Blaulicht-Einheiten haben an insgesamt 8 verschiedenen Stationen den Kindern aller 3. Klassen einen Einblick in ihr Handeln und ihre Arbeit gegeben. An jeder Station gab es viel zu entdecken und zu erfahren. Die Bedeutung des Teams wurde im DLRG Boot ebenso trainiert, wie der persönliche Einsatz beim DLRG Wurfsackwerfen. Die Ausstattung des Feuerwehrfahrzeuges zu inspizieren und auszuprobieren, hat allen Spaß gemacht. So wurde mit Muskelkraft Wasser gepumpt und mit einem Schlauch eine Becherpyramide vom Tisch gespritzt. Der Hydrant wurde gesucht und die Straße geflutet. Nach gemeinsamer Anprobe waren sich alle einig, dass die Kleidung der Feuerwehr ganz schön schwer ist. Der Rettungswagen wurde auf Herz und Nieren geprüft und danach haben die Kinder das Verbandsmaterial nach kurzer Erklärung fachmännisch angewandt und sich selbst verarztet. Beindruckend war sicherlich das Vorführen des Defibrillators und das eigene Ausprobieren. Auch wenn alle hoffen, dass man dieses Wissen in der Realität nie einsetzen muss, sind wir für die kleinen Notfälle gewappnet. 

 

Unser Dank gilt allen Helfern des Roten Kreuzes, der Feuerwehr und der DLRG, die diesen besonderen Tag für die Schüler*innen der 3. Stufe ermöglicht haben und mit viel Spiel und Spaß Einblicke in ihre Arbeit gegeben haben. Ein besonderer Dank gilt Frau Dannenbauer und Herrn Mutschler, die die Gesamtorganisation im Vorfeld koordiniert und vor Ort geleitet haben.

HOCHHINAUS IM SKYPARK

DSC_0049.JPG

Etwas müde, aber gut gelaunt trafen wir uns am 28.09.2021 am Bahnhof in Schwaikheim.

Gleich zu Beginn des Schuljahres wollten wir die Coronalockerungen nutzen, um einen besonders tollen Ausflug zu machen. Es ging in den Sky Park in Schwäbisch Gmünd, einen Klettergarten in luftigen Höhen. Nach einer kurzweiligen Bahnfahrt liefen wir gemeinsam, meistens steil hinauf, zum Klettergarten. Das war zwar ein bisschen anstrengend, aber die schöne Kulisse im Wald und vor allem die Vorfreude auf das Kommende spornten uns richtig an. Ein wenig verschwitzt kamen wir schließlich am Klettergarten an. 

Und jetzt ging es richtig los.

Natürlich ist eine gute Einweisung ein absolutes Muss. Das Team des Sky Parks hat volle Arbeit geleistet und kurze Zeit später waren alle in ihren Gurten eingeschnürt und bereit zu klettern. Mit einem kleinen Übungsparcours in geringer Höhe wurden wir schließlich auf das Klettern vorbereitet. Jetzt konnte es endlich losgehen. Am Anfang war es schon ein mulmiges Gefühl in Höhen von fünf, zehn oder gar fünfzehn Metern nur mit ein paar Seilen gesichert, hoch über den Bäumen zu klettern, aber bald überwog der Spaß. Auch wenn der ein oder andere zu Beginn nicht sicher war, ob er das schaffen könnte, sprangen alle über ihren Schatten und waren am Ende total begeistert vom Klettern in den Bäumen mitten im Wald. Nicht nur wir selber, sondern auch unsere Lehrerinnen waren sehr stolz auf unsere Leistung.

Das war ein wirklich gelungener Ausflug. Wir sind froh, dass wir nun wieder solche tollen Ausflüge unternehmen können und freuen uns schon auf unser nächstes Abenteuer.

 

Die Lerngruppen 7.1 und 7.2

Äpfel uffglauben

Die Klassenstufen 5 und 6 waren am 20.9.21 bei einer „Äpfelaufleseaktion“.

Nachdem die Kinder zur Obstwiese gelaufen waren, wurde erst kräftig geschüttelt und dann aufgelesen. Dabei landete der eine oder andere Apfel nicht gleich im Eimer, sondern neben dem Eimer, auf dem Boden, in den Mützen und verteilten sich auf der großen Wiese. 

Nach einer kurzen Vesperpause ging es dann weiter, so dass am Ende 760 kg Äpfel aufgelesen wurden.

Zurück in der Schule gab es erst einmal selbst geschälte Apfelspiralen zu essen. 

Besonders bedanken wollen wir uns bei unserem Jungendbegleiter Roland Escher, der uns seine Obstwiese zur Verfügung gestellt hat und bei Herrn Franz Noherr, der unsere Aktion unterstützte, indem er den vollen Anhänger zum Pressen gefahren hat. 

Vielen herzlichen Dank für das Engagement!

IMG_8764 (2).JPG
IMG_8744.JPG

Aufnahmefeiern 2021

Die Sommerferien sind vorbei und wir freuen uns sehr, gemeinsam mit euch allen das neue Schuljahr zu beginnen. 

In den ersten Wochen haben wir in tollen Feiern unsere neuen Schüler

an der Ludwig-Uhland Gemeinschaftsschule willkommen geheißen. 

PHOTO-2021-09-21-14-02-42.jpg
PHOTO-2021-09-21-14-03-22.jpg

Einschulung der Erstklässler
 

Am Freitag, den 17.9. und Samstag, den 18.9.2021 fand bei strahlendem Wetter in einem festlichen Rahmen die Einschulung der Klassen 1a, 1b und 1d statt.

Nach einer kurzen Ansprache der Schulleiterin Frau Hömseder, der musikalischen Gestaltung am Klavier durch Kaeun Park und der Begrüßungsvideos der 3.Klässler ging es für die Erstklässler zu ihrer ersten Unterrichtsstunde mit der Klassenlehrerin in ihr neues Klassenzimmer.

Ein großer Dank gilt den dritten Klassen für die tollen Videobeiträge und den Eltern der zweiten Klassen für die leckere Bewirtung. Für alle Erstklässler gab es zum Schulanfang eine Schirmmütze mit dem Logo der Schule gesponsert von Immo Center Prietzel GmbH. Hierfür möchten wir uns herzlich bedanken! 

Wir heißen alle Erstklässler und deren Eltern herzlich willkommen an der Ludwig-Uhland-Gemeinschaftsschule! 

Einschulung der Lerngruppen 5.1 und 5.2

Am 13. September 2021 wurden unsere neuen 5er in einem feierlichen Rahmen in der Gemeindehalle in Schwaikheim eingeschult. Nach der offiziellen Begrüßungsrede von unserer Schulleiterin Frau Hömseder, gab es zwei musikalische Beiträge am Klavier von Kaeun Park aus der Stufe 8. Nach einer kurzen Moderation von Samuel Utech und Emily Varipapa, zeigten die Stufen 6.1 und 6.2 ihren Videobeitrag, welches ein buntes Potpourri aus Tanz, Gedichtvorträgen und Theaterstück darstellte. Nach diesem Programmpunkt wurden die 5.1 und die 5.2 von ihren neuen Lernbegleiterinnen Frau Kehrer und Frau Geiger herzlich empfangen. Bevor sie sich aber auf den Weg zu ihren neuen Klassenräumen machten, bekam jeder Neuling von den 6ern eine kleine Schultüte überreicht. Die Bewirtung übernahmen die 6er. An dieser Stelle möchten wir uns bei den vielen Eltern der Stufe 6 für ihre tatkräftige Unterstützung und Hilfe bedanken.

PHOTO-2021-09-21-14-03-08.jpg

Äpfel uffglauben

Die Klassenstufen 5 und 6 waren am 20.9.21 bei einer „Äpfelaufleseaktion“.

Nachdem die Kinder zur Obstwiese gelaufen waren, wurde erst kräftig geschüttelt und dann aufgelesen. Dabei landete der eine oder andere Apfel nicht gleich im Eimer, sondern neben dem Eimer, auf dem Boden, in den Mützen und verteilten sich auf der großen Wiese. 

Nach einer kurzen Vesperpause ging es dann weiter, so dass am Ende 760 kg Äpfel aufgelesen wurden.

Zurück in der Schule gab es erst einmal selbst geschälte Apfelspiralen zu essen. 

Besonders bedanken wollen wir uns bei unserem Jungendbegleiter Roland Escher, der uns seine Obstwiese zur Verfügung gestellt hat und bei Herrn Franz Noherr, der unsere Aktion unterstützte, indem er den vollen Anhänger zum Pressen gefahren hat. 

Vielen herzlichen Dank für das Engagement!

IMG_8764 (2).JPG
IMG_8744.JPG